Stern e.V. Verein zur Förderung alternativer Kultur und politischer Bildung Aschaffenburg

Statement: Kein Bock auf DITIB

Warum wir kein Bock auf DITIB auf dem „Brüderschaft der Völker“-Fest haben:

Hier auch als PDF.

7 Responses to Statement: Kein Bock auf DITIB

  1. Alexa sagt:

    Diese Info sollte mal an die Öffentlichkeit (Main Echo etc!!!)- keiner weiß davon!

  2. Hallo, ich habe gelesen, dass Ihr das „Brüderschaft der Völker“ kritisiert und denke, die Punkte, die ihr nennt, sind grundsätzlich richtig. Was mir fehlt und was ich schon seit Jahren bemängele, ist die Kritik am Namen: Brüderschaft…das ist so von gestern, allmählich wissen doch langsam alle, dass es Männer UND Frauen gibt und dass der einstmals zugegebenermaßen positiv belegte Begriff „Brüderschaft“ nicht mehr aussagekräftig ist, sondern eben die Hälfte der Menschheit nicht mitnennt. Was ich aber eigentlich sagen möchte: Ich finde Eure Kritik zu hart: Immerhin sind die Leute, die das „Brüderschaftsfest“ organisieren ja doch Menschen, die sich für ein Miteinander der Kulturen grundsätzlich engagieren wollen und die sich auch über die Teilnahme von DITIB immer wieder Gedanken machen. Ich finde, sie haben so eine allumfassende Kritik nicht verdient. Dass der Begriff „Brüderschaft“ problematisch ist und dass die Teilnahme von DITIB fragwürdig ist, kann man vor Ort deutlich machen und mit den VeranstalterInnen diskutieren, gerne auch immer wieder. Aber deswegen nicht hinzugehen finde ich doof, weil es grundsätzlich eine gute Sache ist.
    So sehe ich das.
    Freundlicher Gruß,
    Eva Meder-Thünemann, Citypastoral

    • Stern e.V. sagt:

      Hallo Eva,
      danke für deinen Kommentar. Ja, auch der Name des Fests ist hinterfragenswert. Auch der 2. Teil „der Völker“. Hier könnte ein besserer Name gefunden werden.

      Wir haben nicht zum Boykott des Fests aufgerufen, sondern die Teilnahme von Ditib kritisiert. Dies schon im zweiten Jahr. Das Statement wurde von uns am Fest verteilt und die Kommz-Gruppe hatte es auch an ihrem Stand ausgehängt.

      Das Fest wird seinen eigenen gesetzten Standpunkten nicht gerecht. Dies haben wir in unserem Statement zum Ausdruck bringen wollen.

      Und das ist der Grund, wieso wir kein Teil des Fests sein möchten.

      Vielleicht kannst du ja auf die Organisatoren einwirken?

  3. Hrio sagt:

    OHAA
    mir scheint der Stern e.v. ist wohl ein bissl islamfeindlich/islamophob.
    Das sind doch Naziaussagen!
    Ich lach mich schlapp

  4. Willis sagt:

    Ich denke auch, dass diese Aussagen unpassend und feindlich sind. Das Fest heißt „Brüderschaft“. In so einem Fest wie kannst du jemandem (oder einer Organization) sagen; Hey, du darfst nicht kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächste Termine
Suche:
Info/Öffnungszeiten:

Freitags 20 – 4 Uhr
Samstags 20 – 4 Uhr und bei Vorträgen,
Konzerten oder Lesungen

Dienstags:
Spieleabend ca. 20 bis 22 Uhr (zweiwöchig mit Kleidertausch)

sowie bei Veranstaltungen auch an anderen Tagen
(siehe nächste Termine)

Kein Platz für Nazis und Rassismus
Fascists Fuck Off!